Waschanleitung für Lammfelle und Schaffelle

Lammfelle und Schaffelle gehören zu den Naturprodukten, die Gemütlichkeit ausstrahlen. Außerdem sind die Fellhaare von Natur aus mit antibakteriellen Eigenschaften ausgestattet. Meist reichen Lüften und Bürsten für die Pflege eines Fells. Doch manchmal kann auch ein Waschgang notwendig sein. Hier erfahren Sie, wie Sie ihr Lammfell problemlos waschen können.

Inhalt

Gerbung entscheidet über Pflege

Ihr Lammfell macht einen schmuddeligen Eindruck? Hat es einen Schluck Kaffee oder Rotwein abbekommen? Keine Sorge, Unfälle gehören zum Alltag dazu und sind kein Grund, Ihr kuscheliges Fell oder Ihre Fellprodukte abzuschreiben.

Ob Sie Ihr Lammfell in der Waschmaschine waschen können, hängt von der Art der Gerbung ab. Felle mit medizinischer oder pflanzlicher Gerbung überstehen einen Waschgang in der Maschine problemlos. Auch mit Chromsalzen gegerbte Felle lassen sich maschinell kinderleicht reinigen. Falls Sie sich über die Art der Gerbung unsicher sind: Kontaktieren Sie den Hersteller oder den Verkäufer Ihres Fells.

Tipp: Gefärbte Felle sind meistens mit Chromsalzen gegerbt.

Lammfell Gerben
 

Lammfell waschen in Stichpunkten:

  • Art der Gerbung feststellen
  • Richtige Seife besorgen
  • Entscheidung: Waschmaschine oder Badewanne?
  • Sorgfältig trocknen mit Ziehen und Kneten

Voraussetzung: Die richtige Seife - spezielles Fellwaschmittel

Ein normales Waschmittel würde jedes Fell zerstören, unabhängig von der Art der Gerbung. Die verwendeten Enzyme würden die Struktur der Fellhaare aufbrechen. Das Fell würde hoffnungslos verfilzen. Zur Not können Sie ein Wollwaschmittel für Ihr Fell verwenden, das Sie ganz vorsichtig dosieren. Für einen Waschgang mit einem durchschnittlich großen Lammfell in der Maschine reicht beispielsweise ¼ Teelöffel.

Idealerweise verwenden Sie jedoch ein Waschmittel für Lamm- und Schaffelle. Bei der Menge richten Sie sich bitte nach den Angaben des Herstellers. Diese flüssigen Seifen enthalten Lanolin, ein natürliches Fett, das Felle wasserabweisend macht.

Beim Waschen von Fellen wirkt Lanolin rückfettend: Es bedeutet, es stellt den natürlichen Schutz der Haare gegen Schmutz wieder her und garantiert zudem, dass die Haare nach dem Waschen nicht als Filz enden.

Tipp: Wir raten auf jeden Fall dazu, eine spezielle Seife für Felle zu verwenden.

Fellwaschmittel
 

Felle in der Waschmaschine waschen: So geht’s

Ein Fell oder ein Produkt aus Fell braucht Platz in der Waschmaschine. Es sollte problemlos in die Trommel passen und immer alleine gewaschen werden. Der Schongang bei maximal 30 ° C ist ideal. Übrigens überstehen Felle das Schleudern problemlos – vorausgesetzt, Sie haben das richtige Waschmittel verwendet.

Fell ist zu groß: Waschen in der Badewanne

Falls Ihr Fell für die Waschmaschine zu groß ist, können Sie es einfach per Hand in der Badewanne waschen. Ein Unterbett aus Lammfell gehört normalerweise zu den Sachen, deren Volumen die Waschmaschine überfordert.

Füllen Sie dafür die Waschmaschine mit warmem Wasser. Wichtig ist, die Temperatur mit einem Thermometer zu kontrollieren. Notfalls können Sie auch die Innenseite der Arme verwenden. Hier ist die Haut besonders empfindlich für heiße Temperaturen.

Lösen Sie nun das Waschmittel im Wasser auf. Anschließend geben Sie das Fell ins Wasser und drücken es gut durch. Flecken können Sie vorsichtig rubbeln. Normalerweise reicht die Seifenlauge, um Schmutz aus den Haaren herauszulösen.

Tipp: Ein nasses Fell wiegt meist mehrere Kilogramm. Zu zweit können Sie das Fell viel besser ausdrücken als alleine.

Lammfell in der Waschmaschine waschen

Lammfell in der Badewanne reinigen

Wichtig: Beim Trocknen Hitze vermeiden

Der Prozess des Trocknens entscheidet darüber, ob Ihr Fell die Wäsche gut übersteht. Auf keinen Fall sollten Sie ein Lammfell (oder andere Fellprodukte, auch Leder) über einem Heizkörper oder an der Sonne trocknen. Das eignet sich für Baumwolle und Kunstfastern. Felle dagegen werden durch die Hitze steif und spröde.

Am besten breiten Sie Ihr Fell über einen großen Wäscheständer aus, den Sie mit einem Handtuch bedecken. Dieses Handtuch tauschen Sie aus, wenn es sich mit Wasser vollgesogen hat. Sie können ein Fell auch über Nacht im Freien trocknen lassen. Bei feuchter Witterung sollte die Lederseite nach oben weisen.

Bis das Fell trocken ist, sollten Sie es immer wieder ziehen und durchkneten, ca. 2 mal am Tag. Dieses Walken dient dazu, dass sich das Leder durch den Verlust des Wassers nicht zusammenzieht und hart wird. Außerdem macht das Kneten und Walken die Wollhaare wieder flauschig.

Tipp: Die Trocknung entscheidet über den Erfolg des Waschens. Kneten Sie Ihr Fell lieber einmal zu viel als zu wenig.

Steifes Fell nach dem Waschen, was tun?

Sie haben Ihr Fell beim Trocknen vergessen und es ist steif geworden? Vermeiden Sie jetzt jede Art von Gewalt, um das Leder geschmeidig zu machen. Stattdessen befeuchten Sie das Fell auf der Lederseite. Mit einer Sprühflasche können Sie es einsprühen, bis es wieder weich wird. Anschließend lassen Sie es trocknen, während sie es immer wieder ziehen und kneten.

Mit Aluminiumsalzen gegerbte Felle waschen?

Mit Hilfe von Aluminiumsalzen haltbar gemachte Felle können Sie nicht in der Waschmaschine oder in der Badewanne reinigen. Dieses Verfahren wird bei preiswerten Lamm- und Schaffellen häufig angewendet. Komplettes Eintauchen in Wasser würde bei diesen Fellen die Aluminiumsalze von der Rückseite der Felle herauslösen. Das würde das Fell zerstören. Diese Felle sollten Sie nie vollständig nass machen.

Flecken auf diesen Felle können Sie vorsichtig auf der Fellseite mit Seife und Wasser behandeln – aber nur, wenn es unbedingt nötig ist. Falls diese Felle Schmutz abbekommen haben: Saugen Sie so viel wie möglich mit Küchentüchern auf. Anschließend lassen Sie den Fleck trocknen und behandeln Ihn zunächst mit einer Bürste. Reste von Schmutz entfernen Sie anschließend vorsichtig mit Wasser und spezieller Seife für Felle.

Wie oft kann ich ein Lammfell waschen?

Normalerweise reichen Lüften und Bürsten vollkommen für die Pflege eines Lamm- oder Schaffells. Waschen sollten Sie es nur, wenn es unbedingt nötig ist. Experten betrachten 10 Jahre als die normale Lebensdauer eines Fells oder eines Fellprodukts. Während dieser Lebensspanne sollten Sie es nicht öfter als 4 mal waschen.

Lammfell Couchdecke - Baby Lammfell - Lammfell Sitzbezüge - Lammfell Hausschuhe - Lammfell Handschuhe